Selbstbestimmung in unserer Gesellschaft

Selbstbestimmung – ein Wert dessen Bedeutung in unserer Gesellschaft immer mehr an Wichtigkeit gewinnt. Gerade in Corona Zeiten wird genau jene Selbstbestimmung in manch Bereichen beschnitten was zu inneren Konflikten und äußeren Widerständen führt.  Es ist vermutlich eine philosophische Frage: Kann die wahre Selbstbestimmung tatsächlich durch Restriktionen verletzt werden? Oder fängt echte Selbstwirksamkeit an der Stelle, an der ich auch unter Einhaltung von Einschränkungen mein Leben in Eigenverantwortung und Selbstbestimmung gestalte?

Wenn ich über das Thema tiefer nachdenke, hat Selbstbestimmung mit Sicherheit eine große Schnittmenge mit dem Wert Freiheit. Und die Erörterung der Frage „kann man bei eingeschränkter Freiheit trotzdem selbstbestimmt leben?“ gefolgt von „Bringt Freiheit automatisch Selbstbestimmung mit sich?“ könnte mit allen dazugehörigen Unterfragen abendfüllend werden. An dieser Stelle wende ich mich lieber dem Gesicht zu.

Selbstbestimmung im Gesicht erkennen

Es gäbe keinen Blogbeitrag über dieses Thema, wenn es nicht Merkmale im Gesicht gäbe, die auf den ausdrücklichen Wunsch nach Selbstbestimmung hinweisen.  Heute stelle ich Euch die schräg angewachsenen Ohren und das was sie uns über ihren Träger verraten vor. Schräg angewachsene Ohren erkennt Ihr vor allem im Seitenprofil. Sie liegen tendenziell eher auf der Achse zwischen Hinterkopf und Kinn (in der Physiognomie auch „Willensachse“ genannt).

Menschen, die eine verstärkte Willensbestimmung sowie eine seelisch verstärkte Festigkeit in sich tragen, verbinden dies mit dem Anspruch an Eigenständigkeit und Selbstverantwortung. Die Vervollkommnung der eigenen Persönlichkeit ist ein wichtiger Anteil während Fremdbestimmung wenig Platz im Leben hat.

Genannte Prioritäten im Leben bringen oft eine eigene und einzigartige Sichtweise und Lebenseinstellung mit sich. Dies ist häufig gepaart mit einem außergewöhnlichen Ehrgeiz, Erfolg und Macht zu erlangen.  Ganz sicher ist es ratsam, sich über eigene Lebensanschauungen regelmäßig auszutauschen und auch gegensätzlichen Meinungen einen Raum zu geben. Sollte dies zu kurz kommen kann es zu Gedanken-Verstrickungen und im schlimmsten Fall zur Selbstsucht kommen.

Selbstbestimmung und sonst so?

Menschen mit schräg stehenden Ohren lieben es, gut anzukommen und idealerweise als Vorbild zu fungieren. Für Sichtbarkeit und Anerkennung sind sie bereit zu kämpfen und viel Einsatz zu bringen.  Ein Lob – auch ohne vorangegangene erbrachte Leistung – tut jenen Menschen sehr gut. Ich sage in meinen Readings oft „Schaffe Dir Momente der Anerkennung und erkenne Anerkennung an“. Dieses „ins Herz lassen der Anerkennung anderer“ kann auch hier Selbstsucht und eine gewisse Egozentrik vermeiden und den Ausstieg aus dem Hamsterrad der Suche nach Anerkennung ermöglichen.

Eine weitere Eigenschaft, die den schräg stehenden Ohren zugesprochen wird, sind dynamische und motorische Impulse, die einen verstärkten Bewegungsdrang mit sich bringen. Wird dieser nicht bewusst in beispielsweise sportlichen Aktivitäten ausgelebt, kann es zu der Umkehrwirkung in Form von Müdigkeit und Konzentrationsschwäche kommen. Auch hier sollte also eine Achtsamkeit seiner Bedürfnisse gegenüber wahrgenommen und umgesetzt werden.

In Verbindung mit anderen physiognomischen Merkmalen können die schräg stehenden Ohren auch für ein „Schlitzohr“ mit diplomatischen Geschick stehen. Wie immer liegt es in der Eigenverantwortung des Einzelnen dies gewinnend oder verlierend zu leben.

Zum guten Schluss

Während ich für diesen Blogbeitrag recherchierte, stellte sich mir die Frage ob unter den Kritikern und Widerständlern der Corona Maßnahmen eine vermehrte Anzahl der dazugehörigen Gesichtsmerkmale zu finden ist. Abgesehen davon, dass es hier sicherlich eine ganzheitlichere Betrachtung bräuchte, würde einer der wichtigsten Grundsätze des Gesichtlesens verletzt: Wir lesen was wir sehen!  Soll in diesem Fall heißen: Wir können davon ausgehen, dass Menschen mit schräg angewachsenenen Ohren eine sehr hohe Priorität auf Selbstbestimmung legen. Der Umkehrschluss aber – also dass Menschen ohne diese Ohren, keinen Wert auf Selbstbestimmung legen, ist schlichtweg falsch! Beobachtet Eure Gedanken achtsam – Gesichter laden uns  immer wieder ein, genau diesen Grundsatz außer Acht zu lassen.

Du möchtest keinen Blogbeitrag verpassen

… und auch sonst zum Thema Gesichtlesen informiert bleiben?
Folge mir auf Facebook.

Ich freue mich darauf Sie kennenzulernen

+49 (0) 163 / 28 82 101
willkommen@annefierhauser.de