Im Zuge der Auseinandersetzung mit meinen persönlichen Zielen 2020 hat sich herauskristallisiert, dass ich mich noch stärker mit der Stärkung von Potenzialen und der Identifizierung und Nutzung von Talenten auseinandersetzen werde. Es wird auch das Thema meines ersten Gesichtleseseminar: „Talente und Potenziale im Gesicht erkennen. Im April in Dresden und im Mai in Frankfurt könnt Ihr dem 2,5-tägiges Seminar beiwohnen.

Es versteht sich also von selbst, dass ich den ersten themenspezifischen Blogbeitrag dieses Jahr über eine Talentlinie schreibe. Er soll der Talentlinie der Kreativität gewidmet sein.

Mit Kreativität verbinden viele Menschen oft „Malen und Basteln“. Auch wenn das durchaus darunterfallen kann, bedeutet es nicht, dass alle Menschen, die die Talentlinie der Kreativität in sich tragen, bunte Bildchen malen müssen. Es geht vielmehr um einen kreativen Lebensstil und um die Vermeidung von Eintönigkeit. Menschen mit dieser Talentlinien sind keine großen Fans von Ritualen und werden oft als „bunte Vögel“ wahrgenommen. Vor sehr kurzer Zeit hatte ich eine Klientin, die ihr Gesicht lesen lassen hat – wir mussten sehr lachen, weil sie auch im fortgeschrittenen Alter immer wieder neue Ideen, andersartige Ansätze und verrückte Perspektiven mit ihrem Umfeld teilt und nicht immer auf Wohlwollen von Seiten ihrer Familie stößt… Sie fragte mich, ob es nicht sinnvoll sei, dieses Gedankengut „einzustellen“ und sich „altersgerecht“ zu verhalten… NEIN! Das ist nicht sinnvoll… Sie trägt die Talentlinie der Kreativität im Gesicht und genau diese Buntheit, diese Verrücktheit, dieses Freisein von Vorgaben – das hält sie vital, lebensfreudig und fit… Es ist fast ein wenig peinlich, wenn ich als Gesichtleserin verrate, dass ich sie mindestens 10 Jahre jünger geschätzt hätte, als sie tatsächlich war – aber es ist auch der beste Beweis dafür, dass Alter relativ ist, wenn wir in unseren Talenten leben.

Woran erkennen wir diese Talentlinie? Reine Jade-Gesichter tragen sie in sich ebenso wie Menschen, mit vollen Lippen und großem Mund. Große Pupillen in Verbindung mit Tagträumeraugen sind ebenfalls mit dieser Talentlinie beschenkt und auch Kübel-Gesichter sollten sich der Buntheit ihres Lebens öffnen. Oft sind es auch die Lockenköpfe unter uns – das muss allerdings mit weiteren Merkmalen im Gesicht einher gehen – Locken alleine sind kein sicheres Zeichen.

Lebt ein Mensch in seinem Talent oder nicht? Tatsächlich finde ich, erkennen wir es bei der Kreativitätslinie besonders gut. Ich habe leider schon vielen müden Gesichtern mit stumpfen Augen gegenübergesessen, die jene Talentlinie tragen. Wenn ich sie dann frage „an welcher Stelle lebst du Kreativität in Deinem Leben“ bekomme ich meist zur Antwort „Dazu habe ich keine Zeit“ oder „Das kann ich nicht in meinem Leben“. Ich denke Ihr wisst, dass dies wohl der schlimmste Fehler ist, den wir unserem Selbst antun können. Im Gegenzug ist es berührend, wie schnell die Augen anfangen zu leuchten, wenn sie die „Aufforderung“ erhalten, sich Zeit dafür einzuräumen. Manchmal scheint es fast eine Absolution für „Ja zu sich selbst sagen“ zu sein.

Auf das, dass Ihr in 2020 ganz oft „Ja, zu Euch selbst“ sagt! Es wird dazu führen, dass Ihr ein glückliches, wunscherfüllendes und gesundes Jahr verleben könnt. Und genau das wünsche ich Euch von Herzen!