Talente erkennen und nutzen

Menschen, die ihre Talente kennen, können sie für sich und andere gewinnbringend einsetzen. Zahlreiche Studien bestätigen, dass Menschen, die in ihren Talenten leben, ein hohes Potenzial für Gesundheit und Erfolg haben. Nicht zuletzt ist das Nutzen der eigenen Talente eine einfache und leichte Burnout Prävention.

Nicht nur für sich selbst sondern auch als Coach oder Therapeut, HR Mitarbeiter, Recrutierer oder Führungskraft ist es sinnvoll, sich über die vielleicht bis dato verborgene Talente seines Gegenübers bewusst zu sein. Wer weiß, welche Potenziale ein Mensch in sich trägt, kann ihn stärkenorieniert fördern und einsetzen. „Lowperforming“, „Burnout“ und „Boreout“ sind dann Worte von gestern und werden durch Leistungsfähigkeit, Stressresistenz und Motivation ersetzt.

Talente aus dem Gesicht lesen

Im chinesischen Gesichtlesen (Siang Mien) wurden über 30 sogenannte Talentlinien definiert. Jeder Mensch trägt unterschiedlich viele (in meiner Erfahrung zwischen 4 und 12) Talente in seinem Gesicht. Die Anzahl der Talentlinien sagt übrigens nichts über die Intelligenz oder Genialität eines Menschen aus. Lasst Euch also nicht zu einer Wertung hinreißen! Die Aufgabe ist es, allen Talentlinien gerecht zu werden. Grund hierfür, lebst Du das Talent, gibt es Dir Kraft – lässt Du es brach liegen, entzieht es dir Energie. So gesehen ist eine hohe Anzahl an Talenten manchmal auch einfach anstrengend!

Das Talent des Lehrens und Beratens

Es gibt Menschen, denen es sehr leicht fällt, Dinge zu erklären, Wissen weiterzugeben und dafür zu sorgen, dass sich das Wissen auch im Kopf der „Schüler“ festsetzt. Oder auch jene, die immer wieder als Berater oder Ratgeber konsultiert werden, als hätten sie – ob sie wollen oder nicht – auf der Stirn stehen „bei mir bist Du richtig aufgehoben“.

Diese Menschen tragen meist „The Line of Teacher / Advisor“.

Woran erkennen wir sie? Ist die Oberlippe kürzer als der Mund – soll heißen dass die Oberlippe ein Stück vor dem Mundwinkel endet – und die Mundwinkel nach oben zeigen, ist dies ein Zeichen der Lehrer/Berater-Linie. Weiterhin deutet ein kleiner Mund mit einer gleichgroßen Ober- und Unterlippe darauf hin. Und ja – auch wenn die Hände nicht unbedingt zum Gesicht gehören – auch hier finden wir einen Hinweis: Ein gekrümmter Zeigefinger – in Verbindung mit einer gewölbten Nase oder der U-Falte um das Kinn rum (Kümmererfalte) sind ebenfalls Indizien für guter Lehrer und Ratgeber. Ein kleiner Tip: Ist der Mund desjenigen tendenziell klein, sollte der Mensch eher in Richtung Berater / Coach agieren – ist es ein großer Mund (als Zeichen der Extrovertiertheit und ohne Hemmungen vor größeren Menschenmengen zu sprechen) wird derjenige eher in Richtung Lehrer / Trainer etc. seine Erfüllung finden.

Weitere Talente im Gesicht lesen

KONTAKT

+49 (0) 163 / 28 82 101
willkommen@annefierhauser.de
anzutreffen meistens in Dresden, oft in Frankfurt am Main und
immer mal wieder überall in Deutschland