Optimismus – wo bist Du?

So manch Jahresrückblicke von 2021 machen mich wirklich traurig und die darauf folgenden Bitten und Aufforderungen an 2022 machen es in meinen Augen nicht besser. An solchen Stellen frage ich mich immer, wenn ich „Glück“ oder „Fülle“ wäre, würde ich mich zu Menschen begeben, die ihren Fokus vorrangig auf das legen, was nicht so gut läuft? Wie willkommen würde ich mich als „Glück“ fühlen, wenn schon die kleinen Glücksmomente keine Aufmerksamkeit erhalten. Wie motiviert wäre ich, irgendwo Türen einzurennen, wenn die Bewohner sowieso nicht an mich glauben?

Jetzt kann jeder Leser sagen, „du bist aber nicht das Glück“! Ja das stimmt. Betrachten wir es also von der physikalischen Seite: „Energie folgt Aufmerksamkeit“ – das beweist die Quantenphysik. Und wenn ich meine Gedanken in Skepsis, Misstrauen und Worst-Case-Szenarien lenke, dann lenke ich meine Aufmerksamkeit dorthin und damit eben auch die Energie. Ist es nicht einfach schlauer, dem Optimismus eine Chance zu geben?

Was ist Optimismus eigentlich?

Optimismus bedeutet, der Zukunft zu vertrauen und mit ihr respektvoll umzugehen – wie sehr mich diese Perspektive immer wieder inspiriert. Schnell bin ich wieder bei der „Personifizierung“ – wünschen wir uns nicht alle Vertrauen und Respekt? Und hat es unsere Zukunft nicht schon oft bewiesen, dass sie in Vergangenheit betrachtet, besser war als wir es erstmal wahrgenommen haben? Können wir aus den vielleicht manchmal belächelten Hoffnungen, nicht ein bisschen Zuversicht machen und daraus Vertrauen stehen lassen? Wenn uns diese kleineren Schritte gelingen, sind wir nicht mehr weit entfernt vom Optimismus. Hoffnung ist die kleine Form des Optimismus. Belächelt Eure Hoffnung also nicht – sondern düngt sie…. Ihr wisst schon: Energie folgt Aufmerksamkeit!

Optimismus im Gesicht erkennen

An dieser Stelle vorab obwohl schon oft in diesem Blog genannt: Wir lesen was wir sehen! Einer der drei Grundsätze des Gesichtlesens. Jeder von uns kann optimistisch sein und auch werden! Es gibt Menschen, die den Optimismus offen im Gesicht tragen – das heißt aber nicht, dass diejenigen unter uns, die jene Merkmale nicht haben, verbannt zum Pessimismus sind. Wir lesen nicht im Gegenteil! Aber – sollten wir mal die Sichtweisen von Optimisten für sinnvoll erachten, könntet ihr bei Menschen mit folgenden Merkmalen eine Inspirationsquelle finden:

  • Nach oben gerichtete Mundwinkel
    • Leider im neutralen Gesichtsausdruck in unserer Gesellschaft selten zu sehen
    • optimistische und zuversichtliche Menschen, die den Blick nach vorne richten und Lebensfreude in ihr Leben eingeladen haben
    • Nach oben gerichtete Mundwinkel entstehen durch entsprechende Muskelbewegung – wir müssen unsere Mundwinkel also nur trainieren – mit Lächeln!
  • Nach innen geneigte Augenform
    • Der innere Augenwinkel liegt tiefer als der äußere (Augenform zur Nase fallend)
    • Optimist, der den Fokus auf das Positive im Leben legt und davon ausgeht, dass die Dinge bestmöglich laufen
  • Große Ohrläppchen
    • Kultivieren Glauben an Zukunft anstatt Angst davor zu haben
  • Tief sitzende Augenbrauen
    • Gehen vor allem am Anfang optimistisch an die Sachen 
  • Rundes Ohr
    • Freundliches Gemüt, verträumt, optimistisch
  • Große Ohren
    • instinktiv starkes Vertrauen in ihre Fähigkeiten, mutig, risikofreudig
  • Muttermal mittig direkt am Haaransatz
    • Unverbesserlicher Optimist, zuversichtlich, kann Schlechtes zum Guten wenden

ACHTUNG: Gesichtlesen soll nicht zum Schubladendenken animieren! Erst das gesamte Mosaikbild an Merkmalen und deren Übersetzung kann uns zuverlässig Aufschluss über die Persönlichkeit eines Menschen geben! Betrachtet also die oben genannten Merkmale lediglich als Indizien für Optimismus. Schützt euch und Euer Gegenüber aber vor falschen Kategorisierungen!

Optimismus für 2022

Das ist mein Neujahrswunsch an uns alle! Lenkt Eure Aufmerksamkeit nicht auf die Dinge, die suboptimal sind, sondern auf die die uns demütig, ehrfürchtig, stolz, dankbar und freudvoll machen! Zollt der Zukunft den Respekt, den Ihr Euch selbst wünscht und habt ein bisschen Vertrauen! Möge das Jahr Euch dafür belohnen und Eure Mundwinkel trainieren!

Ich freu mich auf jeden einzelnen Tag!

Zuversicht in „Sehen & Verstehen“

Im März 2020 habe ich zusammen mit Maren Killinger eine Sehen&Verstehen Folge über Zuversicht aufgenommen. Wer sich mit dem Thema noch ein bisschen beschäftigen möchte, findet hier Inspiration und Anregung:

Du magst Videos voller Gedankenanstöße

… und Inspirationen zum Thema Gesichtlesen? Abonniere meinen Youtube-Kanal:

Ich freue mich darauf Dich kennenzulernen