Viele Gesichtleser lassen das Lesen der Zähne außen vor. Vermutlich nicht zuletzt deshalb, weil gerade in westlichen Gefilden die Zahnstellung schon in jungen Jahren korrigiert wird und wir uns nicht darauf verlassen können, dass das was wir sehen auch tatsächlich der „Urzustand“ ist. Allerdings wissen wir auch, dass Zähne und der Zustand derselben ganz oft Spiegelbild unserer körperlichen und geistigen Befindlichkeiten sind. Für mich persönlich gehören die Zähne zum Gesicht dazu – sie sind ja auch maßgeblich an unserem Aussehen beteiligt und bestimmen sogar die Gesichtsform mit – und da ALLES im Gesicht eine Bedeutung haben, haben es die Zähne auch.

Beschäftigen wir uns also heute mit kleinen Zähnen, die manchmal sogar ein bisschen an Milchzähne erinnern – sie scheinen einfach nicht ganz ausgewachsen zu sein.  Tatsächlich besteht die Gefahr, das Glück und Erfolg im Leben durch eine gewisse Unreife eingeschränkt wird, was aber natürlich durch eine gewisse Achtsamkeit verhindert werden kann. An Ehrgeiz mangelt es Menschen mit kleinen Zähnen nicht was verlierend gelebt durchaus in Egoismus oder Egozentrik münden kann.  Sie gestalten ihr Leben sehr aktiv und genießen es, sich selbst zu verwöhnen. Ein Bewusstsein für Traditionen schlummert in ihnen, was vielleicht manchmal auch einen gewissen Starrsinn im Denken und Handeln mit sich bringt.

So ein bisschen erinnert die Beschreibung ja schon auch an Kinder. Denken wir an 1-jährige Kinder, die gerade das Laufen lernen – welch Ehrgeiz steckt dahinter irgendwann wirklich laufen zu können? Manch eine Mutter sagt: „Es gibt nichts egoistischeres als kleine Kinder“ – ja, das stimmt irgendwie – sie können ja gar nicht anders und sie sind mit einer natürlichen – im Erwachsenenalter abtrainierten – Selbstliebe auf die Welt gekommen, übrigens die Grundlagen dafür, sich selbst verwöhnen zu können. Und last but not least: wer schon mal so einen kleinen schreienden Minimensch vor sich hatte, der gerade seinen Willen nicht bekommt, na ist das nicht Starrsinn in Perfektion?

Wenn ich in meinem Umfeld an die Menschen mit kleinen Zähnen denke, dann trifft es das schon ganz gut  – sie haben sich viel kindliches behalten und vereinen im besten Fall unverstellte Leichtigkeit mit  hartnäckigem Ehrgeiz. Je nach dem was die anderen Puzzleteile der Gesichtsmerkmal zu verraten wissen, kann das zu einer ganz wundervollen und erfolgreichen Mischung werden.