Gesichtlosen-Zielorientierung

Das Warten auf seltene Gesichtsformen

Auf manche Gesichtsformen warte ich seit nunmehr 7 Jahren. In der Theorie habe ich sie in meinen eigenen Ausbildungen zwar kennengelernt – bis zum heutigen Tage gibt es aber einige, denen ich noch nicht im wahren Leben „live und in Farbe“  begegnet bin.

Es brauchte Wien und einen ganz besonderen Teilnehmer von „Talente und Potenziale im Gesicht erkennen!” um innerlich erst Überraschung und dann Freude zu spüren! Da zeigte sich doch endlich ein Vulkan-Gesicht!

Wenn ich Seminare gebe, bin ich in der Regel sehr konzentriert und fokussiert auf die Inhalte, die Gruppen und die Bedürfnisse der einzelnen Teilnehmer. Viele denken, ich würde „ganz nebenbei“ auch noch die Gesichter lesen – das kann mein Hirn aber nicht. Entweder ich lese Gesichter oder ich halte Seminare… Natürlich fallen mir trotz dieser Tatsache manch Auffälligkeiten bei meinen Teilnehmern in die Augen.

Wir sprachen während des Seminars gerade die sechs weit verbreitesten Gesichtsformen in Europa durch und tauchten dabei in die Perspektiven der chinesischen Gesichtleser ein.  Wir waren beim Feuergesicht und ich sah sein Kinn und das untere Drittel seines Gesichtes und dachte mir „ja – das ist Feuer“. Irgendeine Stimme in mir sagte da „ja – aber – Echt?“

Wir kamen beim Berg an – und ich sah seine Stirn und die oberen beiden Drittel und nickte innerlich ab…. Moment…. Was denn jetzt? Feuer oder Berg? Beides geht ja nicht…

Berg und Feuer – Brennender Berg – VULKAN!

Ich jubelte, der Theoretiker in mir atmete auf – ja es geht wirklich – und der Pragmatiker feiert die Verwandlung von theoretischem Wissen in praktisches Erfahren. Mein erster Vulkan!

Gesichtsform Vulkan – was dahintersteckt

Neben den eigenen Bedeutungen, die dem Vulkan Gesicht zugesprochen werden, haben wir hier auch eine Mischform aus Feuergesicht und Berggesicht. So wie sich die Form vermischt so vermischen sich auch die Persönlichkeitsmerkmale beider Formen. Der Berg bewegt fundamentales, ist widerstandsfähig und kann Dinge gut aussitzen. Oft sind Berge große Förderer, Mentoren und Gönner. Die Feuergesichter wiederum sind unter anderem Schnelldenker, greifen auf Begeisterungsfähigkeit zurück und lieben den Menschen. Es sind sehr engagierte Menschen – die trotz aller Extreme, die sie so lieben – pragmatisch und kommunikationsstark auftreten. Beide Gesichtsformen sind hier im Blog schon im Detail erklärt, siehe dazu auch BERG und FEUER.

Es versteht sich fast von selbst, dass das Vulkan Gesicht als solches von einem sehr komplexen Menschen erzählt. Einerseits sind vulkangesichtige Menschen ehrgeizig und zielstrebig, die andere auch herausfordern, das ändert aber andererseits nichts daran, dass sie tiefsinnig und nachdenklich sind.

Chineische Gesichtleser sehen in Vulkangesichtern einen Hinweis auf eine nicht allzu glückliche Kindheit – die aber eher als Antrieb denn als Blockade im Erwachsenenalter dient: Sie lassen sich nicht (mehr) aufhalten und erschaffen sich ihre Welt mit ihren Regeln. Dabei können sie sehr gut mit anderen Menschen umgehen und legen keinen Wert auf Streit – vermutlich werden Sarkasmus und der Einsatz harter Worte eher das Mittel der Wahl sein – auf  emotionale, jähzornige oder brutale Ausbrüche verzichten sie. Grundsätzlich können Vulkangesichter auf eine sehr starke Selbstkontrolle zurückgreifen und brechen lange nicht aus. Wenn dann meist aufgrund äußerer Einflüsse. (wie die Vulkane auch in der Natur eben so sind)

Die seltenen Gesichtsformen beziehungsweise Mischungen aus den Grundgesichtsformen sind häufig sehr einzigartige Menschen. Bei Vulkangesichter könnte eventuell eine gewisse Exzentrik, ungewöhnliche Hobbys oder seltene „Ticks“ beobachtet werden.

Folgende Lernaufgaben können den Vulkangesichtern mit auf den Weg gegeben werden: Lass früher Dampf hab! Erschaffe, nachdem Du Deine Lektionen verinnerlicht hast! Nutze Deine visionäre Kraft! Motiviere, unterstütze und inspiriere! Gewinne Menschen!

Erkennungsmerkmal Vulkan-Gesicht

An folgenden Merkmalen können Vulkan-Gesichter erkennt werden:

            * Mischform aus Feuer und Berg

            * spitz zulaufendes Kinn

            * tendenziell weit auseinanderliegende Augen

            * oft viele Muttermale und/oder Sommersprossen

            * oft starke Nasenflügel

            * oft fahler Gesichtsteint, schnell veränderlich

Weitere Gesichtsformen hier im Blog

Das Gesichtlesen fasziniert Dich…

… und Du willst auch über diesen Blog hinaus mehr davon?

Folgen auf…

Instagram
YouTube
facebook
LinkedIn
Blog

Datenschutzerklärung       Impressum       Kontakt       AGB