Das Helferlein – sein Charakter

Als Helferlein ist man eine freundliche Natur mit sympahthischer Ausstrahlung. Trotz Bedachtheit und einem gewissen Maß an Introversion mangelt es nicht an Fröhlichkeit. Helferleine strahlen Wohlwollen und Gutmütigkeit aus und agieren tendenziell vorsichtig und rücksichtsvoll. Ganz sicher sprechen wir hier von sanftmütigen Charakteren die schnell vertrauen.

Die große Stärke der Helferlein liegt im helfenden Umgang mit anderen. Stets bereit zur Hilfe, voller Güte und Umschau, haben sie ein offenes Ohr für jeden, reagieren mitfühlend und sorgen für ihr Umfeld. Für andere Menschen stellen sie eine Art Kummerkasten dar – auch weil jene Helfernaturen genau zuhören und gleichzeitig schweigen. Sie sind prädestiniert, anderen aus der Not herauszuhelfen – es versteht sich schon fast von selbst, dass die guten Taten nicht an die große Glocke gehängt werden. Idealtypische Helfernaturen eben. Die Gefahr besteht natürlich, dass jene Menschen wegen ihres weichen Herzens ausgenutzt werden und/oder auf rührselige Geschichten hereinfallen.

Das Helferlein – weitere Wesenszüge

Wer sich der Welt als Helferlein schenkt, wird auch in anderen Bereichen des Lebens seinen sanftmütigen Charakter ausleben. Eine gewisse Umschau zeichnet jene Menschen aus, andere Menschen zu drängen, wird vermieden, Konflikten eher ausgewichen und gemachte Fehler zugegeben. Ein großer Ehrgeiz ist ihnen nicht zu eigen – im Gegenteil: Zufriedenheit kann auch mit wenig erreicht werden – vielleicht auch weil es leicht zu Entmutigung kommen kann. Beziehungen können langfristig geführt werden.

Das Helferlein – Lebensverlauf

Menschen mit oben beschriebenen Charakteren führen oft ein Leben mit weniger Tiefen aber auch mit weniger Höhen. Das Leben verläuft oft  zwar aufopfernd aber befriedigend.

Auch wenn ein grundsätzlich trauriger Eindruck täuschen kann, besteht ein Hang zur Melancholie und Traurigkeit. Die Gabe, Probleme früh zu erkennen, kann auch verlierend gelebt zu Pessimismus führen.

Die Kraftquelle – und damit auch die Möglichkeit die Schwermut vorzubeugen – sind für jene Menschen tiefe und ehrliche Freundschaften.

Das Helferlein im Gesicht erkennen

Für oben beschriebene Menschen finden wir Hinweise mit  der nach außen abfallenden Augenform. Das heißt, die äußeren Augenwinkel liegen in einem abfallenden Winkel zu den inneren. Diese Augenform kann an einen „treuherzigen Dackelblick“ erinnern – entsprechende Persönlichkeitstypen werden in Comics sehr oft durch die entsprechende Augenwinkelneigung dargestellt. Ein treffendes Beispiel ist hier die kleine Biene Willi – der Freund von der allen bekannten Biene Maja.

Übrigens: Japaner haben von Natur aus abfallende Augen – es ist an dieser Stelle besonders wichtig, die „Baseline“ zu kennen um zu erkennen, wie sehr die Augen tatsächlich abfallen. Spannend ist aber, dass dieser abfallenden Außen-Augenwinkel in Japan gleichzeitig ein Symbol für Glück und Reichtum ist. Wie schön ist die Vorstellung, dass die sanftmütigen Helferleins dieser Welt mit Glück und Reichtum belohnt werden?

Das Gesichtlesen fasziniert Dich…

… und Du willst auch über diesen Blog hinaus mehr davon?

Das Gesichtlesen fasziniert Dich…

… und Du willst auch über diesen Blog hinaus mehr davon?

Folgen auf…

Instagram
YouTube
facebook
LinkedIn
Blog

Datenschutzerklärung       Impressum       Kontakt       AGB