Philtrum – was? Ganz sicher eine der Regionen im Gesicht, die namentlich weniger bekannt als Nase und Mund sind. Tatsächlich auch ein Bereich, den wir bei unserem Gegenüber nur unterbewusst wahrnehmen und selbst bei langjährigen Partnern nicht sagen können, wie er aussieht…. Lustig, oder? Und dabei verrät uns das Philtrum ganz viel über die Anziehungskraft eines Menschen – folgen wir der griechischen Übersetzung, sprechen wir sogar über den Liebeszauber!

Das Philtrum ist die kleine Rinne zwischen Nase und Oberlippe die ganz unterschiedliche Ausprägungen haben kann – manche sind sehr tief, andere wiederum fast gar nicht sichtbar, breit oder eng – parallel verlaufend, voneinander entfernend oder zueinander hinlaufend. Ihr seht schon – auch hier kann der Gesichtleser zahlreiche Hinweise über die Persönlichkeit eines Menschen finden.

Ein Mensch der ein tiefes – gut sichtbares – Philtrum hat, trägt natürliches Charisma in sich und wirkt auf andere unbewusst anziehend. Menschen werden in ihrer Gegenwart oft lebendiger da sie eine energetisierende Wirkung haben. Energien können gebündelt und gewinnbringend eingesetzt werden.

Ein tiefes Philtrum stärkt die äußere Attraktivität was natürlich auch auf das Gegengeschlecht „einschlägige Wirkung“ hat. Umso tiefer das Philtrum ist, desto stärker wird in Männlichkeit und Weiblichkeit unterteilt und in spezifischen Rollen gedacht.

In der Liebe verhalten sie sich in der Regel leidenschaftlich und impulsiv – gefühlsbetonte, feine und zarte Seite scheinen nicht immer von großer Wichtigkeit zu sein.

Das ihnen – wortwörtlich – angeborene Charisma hat allerdings zur Folge, dass sie manchmal damit zu kämpfen haben, auf ihre äußere Erscheinung reduziert zu werden.

Das Philtrum ist mit unseren Geschlechtsorganen verbunden weswegen Rückschlüsse auf die Fruchtbarkeit gezogen werden. Menschen mit einem tiefen Philtrum haben laut chinesischen Gesichtlesern sowohl die Möglichkeit als auch die notwendige Energie, viele Kinder zu bekommen und auch großzuziehen.